4.9 C
Troisdorf

Prinzenempfang bei der AWO Spich

Am vergangenen Dienstag, 6. Februar, fand im Bürgerhaus Spich der große Prinzenempfang der AWO-Spich statt. Neben dem Spicher Dreigestirn der Löschhaie und dem Troisdorfer Dreigestirn der Burgstürmer waren auch Tanz- und Musikgruppen vor Ort, die für karnevalistische Stimmung sorgten. Es wurde gefeiert, geschunkelt und gelacht – von groß bis klein. Zudem wurden die Anwesenden gut versorgt: Es gab reichlich belegte Brötchen, Berliner, Kaffee und natürlich Kaltgetränke.

Zunächst betrat das Spicher Dreigestirn um Prinz Gandi I., Bauer Wulli I. und Jungfrau Rita I. die Bühne. "Es ist für uns eine absolute Ehrensache, dass wir beim Prinzenempfang der Spicher AWO anwesend sind", sagte Prinz Gandi I. Danach erklärte er die Entstehung der "Löschhaie": Es ist ein Zusammenschluss aus dem KEC-Fanclub-Spich und der Löschgruppe Spich. "Alleine hätte weder der KEC-Fanclub noch die Löschgruppe das Dreigestirn stellen können, das wäre ein zu großer Aufwand gewesen", erklärte der Prinz. "Wir helfen und unterstützen uns gegenseitig sehr viel, deshalb haben wir uns dann kurzerhand zu den Löschhaien zusammengeschlossen und stellen das Dreigestirn somit gemeinsam".

Und so wie sich die "Löschhaie" gegenseitig unterstützen, sollte man das auch außerhalb des Karnevals tun. "Gemeinsam kann man viel schaffen. Schließt euch zusammen und unterstützt euch", so der Spicher Prinz.

Nachdem das Spicher Dreigestirn gebührend verabschiedet wurde, betrat der Bürgermeister die Bühne. Er zeigte sich freudig darüber, dass "die AWO Jahr für Jahr ein so schönes Karnevalsfest auf die Bühne stellt". Nach diesem Lob richtete der Bürgermeister seinen suchenden Blick ins Publikum: Es war nämlich Zeit für die Ehrung der beiden ältesten Mitglieder der AWO. Nach kurzer Suche waren die beiden gefunden: Leni, 98 Jahre alt, und Walter, 90 Jahre alt, erhielten vom Bürgermeister als älteste Mitglieder also jeweils einen Karnevalsorden. Die beiden ließen es sich nicht nehmen, zum Bürgermeister auf die Bühne zu kommen und die Orden persönlich entgegenzunehmen – schließlich sind beide topfit.

Neben dem Bürgermeister waren auch der Spicher Stadtverordnete Niko Novacek, der Evangelische Pfarrer Marc Jansen und die AWO-Vorsitzende Birgit Biegel bei der schönen Feier anwesend. Sie alle wurden nach der Ordensvergabe begeistert von dem Auftritt der Fidelen Sandhasen aus Oberlar um Moderator Nick Leinbach und Trainerin Susi Oberhäuser. Wie gewohnt beeindruckte die Gruppe Groß und Klein.

Der Einmarsch des Troisdorfer Dreigestirns sorgte danach für stehende Ovationen. Bei dem Lied "Unsere Stammbaum" begann die Halle zu schunkeln. Prinz Pradeep I. betonte danach: "Es ist immer wichtig, positiv zu sein und zu lachen. Nicht nur im Karneval – auch zu anderen Jahreszeiten". Verabschiedet wurde das Trifolium von der Sitzungspräsidenten mit einer ganz besonderen Bitte: "Letztes Jahr bin ich beim Karnevalszug nass geworden – Ich wünsche euch also ganz viel Spaß und uns allen gutes Wetter beim Karnevalszug am Sonntag". (pho)

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner