6.8 C
Troisdorf

Ehrenamt im Troisdorfer Frauenchor FURORE 1948 e. V.

In der heutigen schnelllebigen Zeit ist ehrenamtliche Arbeit unverzichtbar und ist wichtig für den Fortbestand der Vereinsvielfalt. Seit 2015 bin ich Pressereferentin im Troisdorfer Frauenchor FURORE 1948 e. V. und dieses Amt macht mich glücklich und zufrieden, weil ich sofort und direkt von den Sängerinnen und vom Chorleiter Wolfram Kastorp eine Rückmeldung bekomme. Diese Rückmeldung hat die höchste Bewertung für meine ehrenamtliche Tätigkeit. Werbung für den Chor in den Medien zu gestalten, bringt mir viel Spaß und Freude, und wenn die Pressemitteilungen von den Redakteuren dann 1:1 in der Lokalzeitung erscheinen, dann ist die Freude doppelt so groß. Jetzt weiß ich, dass sich die Mühe mal wiedergelohnt hat. Wenn dann noch neue Sängerinnen zur Probe kommen um mitzusingen, dann bin ich stolz und das motiviert mich, mich noch mehr zu engagieren. Bei den vielen Angeboten für die Gestaltung der Freizeit ist es sehr schwer, neue Sängerinnen für den Chor zu gewinnen. Es spornt mich an, Frauen zu überzeugen, dass Singen

– Balsam für die Seele und eine universelle Sprache ist,
– Auswirkungen auf unser Gehirn und unseren Körper hat,
– gegen Langeweile und Eintönigkeit hilft,
– in der Gemeinschaft viel Spaß bringt,
– glücklich macht und
– Rezeptfrei erhältlich ist und heilt.

Ich hoffe, mit meiner Werbung für den Chor viele Nicht-Sänger zu erreichen. Ich möchte Ihnen vermitteln, dass die ehrenamtliche Arbeit im Chor ein gutes Gefühl gibt, es schön ist, in der Gemeinschaft zu musizieren, aufeinander zu hören und füreinander dazu sein.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner