5.3 C
Troisdorf

Ein Spaziergang mit Alpakas

Haus Oberlar

Schon sind die Herbstferien wieder vorbei. Doch auch diesmal hatte sich das Ehrenamtlichen-Team von Haus Oberlar ein vielseitiges Ferienprogramm für die Kinder ausgedacht.

Es gab auch wieder einen Ausflug. Nachdem die Gruppe in den Sommerferien zum ersten Mal Aug` in Aug` mit lebendigen Straußen stand, besuchte sie diesmal die Alpaka-Farm im Haubachtal.

Mit Frau Teuber, der Besitzerin, lernte sie den ganzen Hof kennen. Neben 44 Alpakas gab es noch viele andere Tiere u.a. zwei Schweine und drei große Hofhunde, die sich gerne von den Kindern streicheln ließen. Aber der Höhepunkt war der Spaziergang mit den Alpakas durch die wunderschöne Landschaft des Bergischen Landes. Jedes Kind durfte ein Alpaka führen und es dauerte nicht lange, da wurden die von Natur aus etwas schüchternen Tiere zutraulich. Eineinhalb Stunden waren alle unterwegs und am Ende gab es noch Obstkuchen und frisch gepressten Apfelsaft im Hof.

Es war ein schöner Tag. Und die Kinder haben von den Alpakas etwas Wichtiges beobachten können: Wenn bei einer Alpaka-Herde ein Tier oder menschlicher Begleiter stehen bleibt und zurückschaut, bleibt die gesamte Herde stehen. Es geht nur weiter, wenn alle nach vorne schauen.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner