18.6 C
Troisdorf
Donnerstag 13. Juni 2024
StartLokalesTADü feierte 75 Jahre Grundgesetz

TADü feierte 75 Jahre Grundgesetz

"Die Demokratie hat es nötig, Flagge zu zeigen", sagte Gabi Wegeler von dem Troisdorfer Aktionsbündnis Demokratie überparteilich (TADü). Gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Gruppe stand sie am vergangenen Freitag, 24. Mai, zwischen 15 und 18 Uhr am Menderes Platz in der Troisdorfer Innenstadt, um den 75-jährigen Geburtstag des Grundgesetzes zu feiern – und Menschen gleichzeitig über Demokratie und Grundrechte zu informieren. Ausgestattet mit viel Infomaterial und natürlich auch Kaffee und Kuchen nahmen sich die Mitglieder von TADü Zeit, um den Menschen das Grundgesetz und seine Vorteile näherzubringen. Von der Bundeszentrale für politische Bildung hatten sie im Vorfeld kleine Ausgaben des Grundgesetzes in Deutsch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Russisch bestellt. Kostenlos können diese Informationen angefordert werden – und für Lukas Graf, einem der Mitglieder des Aktionsbündnisses, ist gerade das essenziell: "Es ist sehr wertvoll, dass das Angebot der BPB kostenlos ist, denn es soll ja jeden erreichen". Dass es wirklich jeden erreicht, dafür sorgten die Mitglieder der Veranstaltungsgruppe von TADü nun. Und tatsächlich habe, so Graf, niemand gesagt, es interessiere ihn nicht, wenn ein Grundgesetz oder Infomaterial angeboten wurde. Für Katrin Hirsch war es wichtig, mit dem Angebot "ein Zeichen zu setzen und zu zeigen, dass man da ist". Denn viele Angebote auch von Seiten der Politik seien "etwas zu wenig lebensnah", sagte sie. Das konnte man in der Troisdorfer Innenstadt nun nicht behaupten, denn sogar Grundgesetze in leichter Sprache oder mit kleinen Übungen wurden verteilt – also für jeden etwas dabei. So sollte es auch sein, denn die Demokratie ist schließlich auch für jeden da – und zwar stärker, als so mancher glaubt. Timon Graßmann erklärte derweil, man wolle mit der Aktion seinen Teil dazu beitragen, dass das Grundgesetz "nicht von den falschen Menschen ausgehebelt wird". Das sei vor dem Hintergrund aktueller politischer Entwicklungen besonders wichtig. Auch deswegen verteile man nicht nur Grundgesetze in jeglicher Form, sondern auch Flyer für die anstehenden Europawahlen, so Graßmann. Wenn man nun fragen würde, wie die Menschen solche Aktionen finden, würden viele wohl mit "gut" oder "wichtig" antworten. Wenn es dann aber darum geht, anzupacken, dünnt das Feld meist schon aus. Das hat auch Christian Oschem erkannt. "Einer muss anfangen und es machen". Auch deshalb half er bei der Aktion mit und ist Teil der Gruppe. Er meldete die Veranstaltung an und half bei der Beschaffung von Zelt und Bänken mit. "Es kann nicht jeder bescheiden in der Ecke stehen und hoffen, dass ein anderer es macht", führte er maßgebend an. (pho)

- Anzeige -

Beliebte Themen

- Anzeige -

Weitere Artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner