4.9 C
Troisdorf

25 Jahre Aggua Troisdorf

Seit der Eröffnung im Jahr 1999 gilt das Aggua als ein unverzichtbarer Teil der Troisdorfer Bade- und Entspannungswelt – nun wird es 25 Jahre alt. Mit seinem breiten Angebot an Schwimm- und Entspannungsmöglichkeiten hat das Schwimmbad über die Jahre hinweg zahlreiche Besucher angelockt und ist zu einem beliebten Treffpunkt für Menschen jeden Alters geworden.

Zu Beginn des Jubiläumsjahres 2024 durfte das Bad seine 10-millionste Besucherin begrüßen: Für die Troisdorferin Barbara Eberwien ist das Aggua zu einem zweiten Zuhause geworden. „Schwimmen tut einfach gut, und das Aggua bietet dafür den perfekten Ort“, sagt die Rentnerin überzeugt.

d7e65a7502ac391d58d7f9243d84132418b94898

Das 25-jährige Jubiläum des Agguas ist nicht nur ein Anlass zum Feiern, sondern bietet auch eine Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen: In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich das Aggua nämlich nicht nur zu einem Ort entwickelt, der Schwimmbegeisterte, Familien, Sportler und Entspannungssuchende anspricht, sondern setzt auch auf effiziente, sichere und hochwertige Bädertechnik. Kein Wunder: Die flachen Kinderbecken, abwechslungsreichen Erlebnisbecken, wohltuenden Entspannungsbecken, das großzügige Sportbecken und der neue Saunabereich müssen natürlich dauerhaft auf Temperatur, Hygiene und Funktionalität überprüft werden.

„Die Wasserqualität wird viermal täglich geprüft und dauerhaft überwacht, das moderne Leitsystem der Badetechnik garantiert Sauberkeit, richtige Temperaturen und effiziente Energie- und Chemikaliennutzung“, erläuterte Frank Jagdmann, technischer Leiter des Agguas. „Insgesamt gibt es über 800 Alarme, die uns rechtzeitig informieren, wenn Werte oder Temperaturen außerhalb der Norm geraten. Die moderne Netzwerktechnik, die die Systeme miteinander verknüpft, ermöglicht dann schnelles Handeln“, fügte Badleiter Achim Kronberg an. Der große Vorteil der modernen Bädertechnik: Bei optimalen Werten kann der Verbrauch von Chemie und Ressourcen effizient eingespart werden. Das ist der Geschäftsführerin Daniela Simon besonders wichtig: „Nachhaltigkeit, der schonende Einsatz von Ressourcen sowie die Optimierung von Emissionswerten sind für uns von großer Bedeutung, und wir gehen diesen Weg entschlossen weiter“, erläuterte sie.

9afcefd3bbcbf38ec82558ed86c417d4337d4c68

Eine der größten Herausforderungen, denen sich das Aggua stellen musste, war der Brand in einem der Schaltschränke der Bädertechnik im Jahr 2020. Es folgten umfangreiche Modernisierungs- und Erneuerungsmaßnahmen der gesamten Bädertechnik, die sich unterhalb des Schwimmbads befindet. Im Zuge dessen wurde auch die Saunalandschaft umfangreich erneuert:

In dieser werden Besucher mit sieben Themensaunen, vier Ruheräumen, einem Whirlpool, Warmwasserbecken sowie einem Panorama- und Sonnenliegedeck verwöhnt. Ein Highlight ist auch der Rundweg auf Holzstegen im Außenbereich, der Besuchern ein besonderes Erlebnis in den Agger-Auen bietet. Der gesamte Außenbereich ist zu einem „einzigartigen Saunabereich in der Region“ herangewachsen, so Achim Kronberg.

Neben seinem Freizeitangebot spielt das Aggua auch eine wichtige Rolle für Schulen und Vereine in der Region: Während der Schließung hatten diese Schwierigkeiten, Alternativen für den Schwimmunterricht zu finden, da viele andere Bäder in der Region kein entsprechendes Angebot haben.

Das 25-jährige Jubiläum des Agguas ist nicht nur ein Moment des Feierns, sondern auch eine Gelegenheit, um mit Vorfreude in die Zukunft zu blicken, denn das Jubiläumsjahr wird noch einige Überraschungen für Besucher bereithalten, verspricht Daniela Simon: „In diesem Jubiläumsjahr dürfen sich unsere Besucher auf noch mehr tolle Serviceleistungen freuen, denn wir möchten ihre Erwartungen immer wieder übertreffen“. (pho)

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner