4.9 C
Troisdorf

Jubiläumssitzung op der Hütt

"Fastelovend mit Hätz" war an Weiberfastnacht in der Mehrzweckhalle auf der Hütte angesagt – die Damensitzung des Damenkomitees Halt Pohl e. V. feierte unter diesem Motto ihre Jubiläumssitzung. 1934 gegründet, zeigen sie nun schon seit 90 Jahren, wie Brauchtum und Tradition gelebt und am Puls der Zeit präsentiert wird.

"90 Jahre Erlebnisse mit einer Familie, die unersetzlich ist. Es rührt uns alle so sehr, dass ihr da seid – dankeschön!", sagte die Präsidentin von Halt Pohl, Jenny Fischer, zu Beginn der Sitzung. Mit dem Damenelferrat im Rücken moderierte Fischer, gleichzeitig auch Protokolarius von Halt Pohl, den Abend gekonnt karnevalistisch und abwechslungsreich. Und so rief sie pünktlich um 16.11 Uhr das Damenkomitee auf die Bühne. Gemeinsam mit dem Stadtsoldatenkorps aus Remagen marschierten sie ein, besetzten den Elferrat und eröffneten die Jubiläumssitzung am "Wieverfastelovend". Das Stadtsoldatenkorps bot wie gewohnt erstklassiges karnevalistisches Programm auf – mit Tänzen, Mariechen und ihrer Kapelle, die kölsche Leeder spielten. Ein würdiger Einstieg in die stimmungsvolle Jubiläumssitzung.

Dass Jenny Fischer nicht nur als Moderatorin wortgewandt ist, zeigte sie, als sie als Protokolarius den Jahresrückblick vortrug. Ob Politik, Sport, Gesellschaft oder Wirtschaft – alle Ressorts wurden von ihr abgedeckt – und waren nie sicher vor einem durchdachten Witz oder knallharter wie berechtigter Kritik. "Der Siegburger Kaufhof hat jetzt geschlossen, Geld machen damit nur noch die Bosse", ging sie auf den Wegfall der vielen Arbeitsplätze bei Kaufhof ein. "In der Politik geht es heiß her, die Streitereien werden immer mehr!", stellte sie fest. "Egal ob im großen oder im kleinen, jeder sollte jetzt klar Kante zeigen!", machte sie klar, dass es sich lohnt für Vielfalt und Rechte gemeinsam zu kämpfen.

Daraufhin fügte sie ihren Reimen eine Portion Jugendsprache hinzu – und es war schnell klar, worauf diese Überleitung hinauslaufen würde: Das Hüttener Kinderdreigestirn war im Anmarsch. Bei ihrem Heimspiel auf der Hütte versetzte das junge Trifolium die Halle in Ekstase.

Später war es dann Zeit für eine ganz besondere Ehrung: Die Ehrenvorsitzende Edith Fischer-Mende wurde mit dem BDK (Bund-Deutscher-Karneval)-Verdienstorden in Gold mit Brillanten ausgezeichnet. Mit ihrem andauernden Einsatz im Karneval und Vereinsleben leistet sie einen großen Beitrag zur Pflege und zum Erhalt des Brauchtums Karnevals.

Die Sitzung bestach über den ganzen Abend hinweg mit einem vielseitig jecken Programm: So erhielten unter anderem die "Müllmänner aus Queens" ausgiebigen Applaus durch ihren Showtanz und die "Höttner Pänz" und das "Colonia Duett" sorgten für unterhaltsame Zwiegespräche. "Mister Musik" begleitete die gesamte Sitzung mit kölscher Musik. Der krönende Abschluss gelang dem Damenkomitee mit ihrem Auftritt unter dem Motto "Geld" – die Damen schlüpften in Rollen verschiedener Musiker und rockten die Bühne zum Ende nochmal ausgiebig. (pho)

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner