4.9 C
Troisdorf

Imkerlehrgang für Anfänger

Imkerei ist ein Hobby für jede und jeden ohne Altersgrenze. Wichtigste Voraussetzung für das Imkern ist das Interesse an der Natur und die Neugierde auf die kleinen fleißigen Hautflügler. Klima, Natur und vor allem die Bienen selbst bestimmen den Rhythmus der Imkerei. Im Frühjahr wächst das Volk explosionsartig, vielleicht wollen sie auch schwärmen. Steigen die Temperaturen über 12 Grad Celsius, fliegen die Bienen, um Nektar und Pollen für sich und ihre Nachkommen zu sammeln. Bleibt es lange kalt, drohen sie zu verhungern. Nach der Obstblüte kann der erste Honig geerntet werden. Im Frühjahr und Frühsommer haben Imker besonders viel zu tun. Sie achten auf die Gesundheit der Tiere. Im Herbst bereiten sich die Bienen auf die Winterruhe vor, ihre Zahl nimmt ab. Imker kümmern sich im Winter um ihr Material, vermarkten den Honig, bilden sich weiter.

Der Vorsitzende des Imkervereins Troisdorf, Thomas Rosenau, ist seit vielen Jahren Erwerbsimker und bietet diese praxisorientierte Imkerausbildung regelmäßig an. Der Kurs wird an insgesamt acht Tagen im Jahr verteilt stattfinden, d. h. in der Regel pro Monat ein Termin. Die einzelnen Termine bestehen aus einem theoretischen und praktischen Teil und finden jeweils immer Sonntags um 14 Uhr statt. Im Regelfall sollte ein Termin drei Stunden dauern, es kann aber auch vorkommen, dass es mal nur zwei Stunden und mal vier Stunden dauert, abhängig vom Umfang des Themas.

Der Kurs findet am Lehrbienenstand des Imkervereins Troisdorf im Waldpark, Altenrather Str. 51, statt.

Anmeldeschluß ist der 3. März (info@imkerverein-troisdorf.de).

Weitere Informationen zur Ausbildung sind hier zu finden https://imkerverein-troisdorf.de/newWebsite/541-2/

Eva Renfordt, 12.02.2024

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner