5.9 C
Troisdorf

Letzte Hilfe – Am Ende wissen wie es geht

Das Lebensende und das Sterben macht uns als Mitmenschen oft hilflos. Uraltes Wissen zur Sterbebegleitung ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Der Hospizdienst St. Klara Troisdorf bietet deshalb einen Kurzkurs zur „Letzten Hilfe“ an.

Im „Letzte Hilfe“-Kurs lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.

Wir vermitteln Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, die nicht auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

Im Kurs sprechen wir über die Normalität des Sterbens als Teil des Lebens. Wir thematisieren mögliche Leiden als Teil des Sterbeprozesses und wie wir bei der Linderung helfen können. Zudem gehen wir darauf ein, wie man mit den schwereren, aber auch den leichteren Stunden umgeht.

Wie auch bei der „Ersten Hilfe“ soll die „Letzte Hilfe“ Wissen zur humanen Hilfe und Mitmenschlichkeit in schwierigen Situationen vermitteln.

Weitere Hintergrundinformationen finden Sie hier: https://www.letztehilfe.info

Für die Teilnahme am Kurs erheben wir keinen Kostenbeitrag würden uns aber über eine kleine Spende freuen. Wir bitten Sie, um vorherige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Der Kurs findet im Mehrzweckraum des Hospiz Sankt Klara, Viktoriastraße 5, 53840 Troisdorf statt, am 20. März, von 17 bis 21 Uhr (inklusive Pause)

Anmeldung unter 0160 94992945 oder per E-Mail: kontakt@hospizdienst-klara.de

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner