8.3 C
Troisdorf

Vogelhäuser für Troisdorfer Gartenvögel

Rotary-Club und Stadtwerke Troisdorf schaffen bunte Rückzugsorte für heimische Gartenvögel.

Gemeinsam haben der Rotary Club Troisdorf und die Stadtwerke Troisdorf ein nachhaltig orientiertes Vogelhausprojekt auf die Beine gestellt. Finanziell initiiert vom Rotary Club und unterstützt durch die Stadtwerke, nahmen auch die "Waldschule" und die "Janosch Grundschule" sowie die "Troisdorfer Rhein Sieg Werkstätten", eine Behindertenwerkstatt, an dieser nachhaltigen Initiative teil.

Zunächst wurden insgesamt 200 Vogelhaus-Bausätze mit viel Engagement in den Rhein-Sieg Werkstätten zusammengebaut: 100 Vogelhäuser wurden dabei von den Menschen mit Behinderung aus den Rhein-Sieg-Werkstätten und 100 weitere Vogelhäuser von den Mitarbeitern zusammengebaut. Ein Workshop zum Thema "Vogel- und Naturschutz", geleitet von Monika Rosenthal von der Jugendorganisation ZUB (Zukunft, Umwelt, Bildung), ergänzte diesen Schaffensprozess.

Die fertigen Vogelhäuser wurden anschließend zu gleichen Teilen an die Janosch Grundschule und die Waldschule gesendet. Hier übernahmen die Viertklässler im Kunstunterricht das Ruder, inspiriert von der Kunst Friederich Hundertwerks.

Die Kinder setzten ihre Kreativität in vier Schritten um: Skizzieren, Grundieren, Ausgestalten und schließlich Konturen und Akzente setzen. Das Ergebnis: 200 perfekt zusammengebaute sowie bunt und kreativ bemalte Vogelhäuschen, die unseren Gartenvögeln durch die kalte Jahreszeit helfen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir im Sinne der Inklusion die Rhein-Sieg-Werkstätten in das Projekt mit einbeziehen konnten. Heute ist es toll zu sehen, wie bunt und fantasievoll die Viertklässler die von uns zur Verfügung gestellten Vogelhäuser gestaltet und somit zu unverwechselbaren Unikaten gemacht haben. Dank der fleißigen Kinder ziehen demnächst in den Troisdorfer Gärten tolle Vogelhäuschen ein, denn selbstverständlich dürfen die Kinder die Werke mit nach Hause nehmen. Und obendrein lernen die Schülerinnen und Schüler viel über nachhaltigen Vogelschutz.", sagte Rotary Club Präsident Detlev Langer.

Stadtwerke-Geschäftsführerin Andrea Vogt betonte zudem die Bedeutung des Projekts für Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit: "Gemeinsam schaffen wir nicht nur bunte Rückzugsorte für Vögel, sondern fördern auch das Umweltbewusstsein der jungen Generation. Als nachhaltig orientierter Lokalversorger liegen uns Projekte wie dieses ganz besonders am Herzen."

Die Stadtwerke Troisdorf laden alle Kinder zu einem weiteren Nachhaltigkeits-Workshop ein. Dabei wird das ZUB Bonn wertvolles Wissen zur Winterfütterung von Vögeln vermitteln und Tipps geben, wie man das ganze Jahr über aktiv zum Vogel- und Naturschutz beitragen kann.

Am 16. November wurden die ersten 20 Vogelhäuschen in der Waldschule begutachtet, ein schöner Schritt in Richtung eines farbenfrohen und umweltbewussten Lebensraums für unsere Gartenvögel. (pho)

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner