23.3 C
Troisdorf
Sonntag 26. Mai 2024

Neuer Store in der Troisdorfer City

„2022 haben wir beschlossen, einen Online-Shop zu eröffnen, um Mode und Islam zu verbinden. Für Muslime war es oft schwierig, passende Kleidung zu finden. Deshalb haben wir uns entschieden, modische Kleidung zu entwerfen, die auch für bedeckte Frauen stilvoll ist. Wir wollen eine transparente Atmosphäre schaffen, denn Mode für Frauen ohne Hijab ist genauso wichtig wie für Frauen mit Hijab. Wir glauben, dass dies unseren lokalen Gemeinschaften eine neue Perspektive bietet. Unser Unternehmen steht allen offen, und unser Motto ist Bescheidenheit und Eleganz in der Kleidung, die jede Frau schön aussehen lässt“. Ikram Bouskouchi Inhaberin von „MiriHijab“ in der Kölner Str. 15 erläutert die Entstehungsgeschichte sowie die Motivation zur Gründung von „MiriHijab“ in Troisdorf.

Dank des Bundesförderprogrammes ZIZ konnte Ikram Bouskouchi das lange leerstehende Ladenlokal in der Kölner Str. 15 anmieten und so neben dem Onlinehandel auch den stationären Verkauf starten. „Wir freuen uns, unsere Mode nun auch hier in der Innenstadt verkaufen zu können“, ergänzt Tochter Miriam, die den Onlineshop alleine aufgebaut hat. Von Anfang an waren sie sich sicher, dass es auch in Troisdorf Bedarf für ihre Mode gibt. Auf Instagram haben sie über 24.000 Follower und bei der Eröffnung waren 150 bis 170 Kunden im Laden.

Der Laden wurde vollständig renoviert und neu gestaltet, mit einer hellen und geschmackvollen Einrichtung. Es macht Spaß, ihn zu betreten. „Es war uns wichtig, ein freundliches und ansprechendes Ambiente zu schaffen“, sagt Geschäftsführerin Ikram Bouskouchi.

9fb94dc7bb6098a97355266b73cab5f0f56c744f

Zentrenmanager Stephan Frings von der Troisdorfer Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH (TROWISTA) freut sich über ein neues attraktives Nutzungskonzept in der Troisdorfer Innenstadt. „Ich denke, dass mit „MiriHijab“ ein interessanter Bedarf in Troisdorf abgedeckt wird. Zudem ist die Kombination aus Onlineshop und stationärem Einzelhandel ein gutes Beispiel dafür, wie sich der Einzelhandel in Zukunft aufstellen muss, um zu überleben. Und MiriHijab macht das Stadtbild durch eine gelungene Gestaltung im Laden und an der Außenfassade sowie durch das Angebot auf jeden Fall attraktiver“, so Frings. „In der Region Köln-Bonn ist unser Geschäft einzigartig. Wir haben über 80 verschiedene aktuell Modelle im Angebot“, ergänzt Miriam.

Insgesamt ist der Hijab-Store bereits der siebte Mietvertrag, der im Rahmen des neuen Förderprogramms ZIZ abgeschlossen werden konnte. „Mit einem attraktiven Mietzuschuss wollen wir dem Leerstand von Ladenlokalen in der Innenstadt, aber auch in den Stadtteilzentren von Spich, Sieglar, Oberlar und Friedrich-Wilhelmshütte entgegenwirken und so verstärkt Einfluss auf attraktive Nutzungen und Ansiedlungen nehmen“, freut sich auch TROWISTA-Geschäftsführer Wolf-Dieter Grönwoldt über eine weitere erfolgreiche Neuansiedlung über das bundesweite Förderprogramm ZIZ. „Die Eröffnung des Modestores ist ein weiterer Schritt, die Attraktivität der Innenstadt zu steigern und die Aufenthaltsqualität für Bewohner*innen und Besucher*innen gleichermaßen zu erhöhen“, so Grönwoldt.

Die Öffnungszeiten des Stores sind montags bis samstags von 11 bis 18 Uhr. Auf Instagram unter „mirihijab“ kann man sich einen Überblick über das Sortiment verschaffen und direkt Kontakt aufnehmen.

Zur Info: Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Troisdorfer Zentrenmanagement in der Innenstadt, aber auch in den Zentren von Sieglar, Spich, Oberlar und Friedrich-Wilhelms-Hütte ist Zentrenmanager Stephan Frings von der TROWISTA. Durch das ZIZ-Förderprogramm des Bundes können sowohl Eigentümer*innen als auch Gewerbetreibende profitieren.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner