11.8 C
Troisdorf

Tag der Archive auch in Troisdorf

Thema Essen und Trinken

Am Sonntag, 3. März 2024, von 10 bis 16 Uhr im Rathaus, Kölner Str. 176, Troisdorf-Mitte,

findet wieder ein Tag der offenen Tür im Stadtarchiv Troisdorf statt. Es werden verschiedene Vorträge, eine Ausstellung, ein Bücherverkauf, Führungen sowie ein Kinderprogramm geboten. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, das Archiv und seine Magazine kennenzulernen.

Der bundesweite Tag der Archive findet alle zwei Jahre statt. Das Ziel dieses Tages ist es, der Öffentlichkeit die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der Archive bewusst zu machen. Das Stadtarchiv Troisdorf sichert, bewahrt und macht das Archivgut zugänglich, sammelt private Unterlagen und steht allen Bürgerinnen und Bürgern als Dienstleister zur Verfügung.

Das Gedächtnis der Stadt

Das Archiv als „Gedächtnis der Stadt“ ist für jeden frei zugänglich: für Schüler, die Quellen für Facharbeiten suchen, für Heimatforscher, die recherchieren, für Bürgerinnen und Bürger, die einen Blick in die Bücher der Bibliothek werfen möchten sowie Wissenschaftler, die Akten studieren wollen. Das Stadtarchiv unter der Leitung von Antje Winter bietet am Tag der Archive auch mehrere kurze Führungen durch das ansonsten nicht zugängliche Magazin an. Die Führungen finden statt: 10:30 Uhr und 14:30 Uhr, Treffpunkt ist das Foyer im Rathaus.

Vorträge

Dr. Wolfgang Isenberg, Geograph aus Niederkassel eröffnet die Vortragsreihe. Über den „Rhabarber – Die faszinierende Erfolgsgeschichte einer Gemüsesorte an der Unteren Sieg“ referiert der ehemalige Direktor der Thomas-Morus-Akademie und Kenner der Gemüsesorte. Zeit und Ort: 11 Uhr, Sitzungssaal A (Foyer).

Johannes Ehrengruber, Archivar im Stadtarchiv, und Viktoria Merling, Praktikantin, möchten in einem kurzweiligen Vortrag über die Gaststätten berichten. „Kronprinz, Küz und Forsthaus Telegraph – Ein historischer Ausflug in die hiesige Gastronomie“ widmet sich einer Auswahl der im 19. und 20. Jahrhundert überaus zahlreichen Gaststättenlokalitäten in Troisdorf und den heutigen Ortsteilen. Zeit und Ort: 13 Uhr, Sitzungssaal A (Foyer).

Der Geschäftsführer und Diplomkaufmann der hiesigen Kaffee-Rösterei Wolfgang Schmitz-Mertens referiert über den „Kaffee – Vom Luxusgut zum Alltagsgetränk und wieder zurück?“. Er lebt und liebt das Produkt Kaffee bereits in fünfter Generation. Zeit und Ort: 15 Uhr, Sitzungssaal A (Foyer).

Ausstellung

Das Archiv hatte nach einem Aufruf zahlreiche Bücher, Rezepte und andere Besonderheiten von Troisdorfer Bürgerinnen und Bürger zum Thema erhalten. Eine Auswahl wird in einer besonderen Ausstellung gezeigt. Unter dem Titel „Kulinarische Besonderheiten – Historische Rezepte, Speisefolgen und andere Köstlichkeiten im Wandel der Zeit“ sind im Foyer des Rathauses bis Mitte Mai 2024 diverse Unterlagen zu sehen.

Bücherverkauf, Kinderprogramm und Rezepte

Auch ein Bücherverkauf findet wieder in den Räumen des Archivs statt. Alte Ausgaben der Troisdorfer Jahreshefte, die Schriftenreihe des Archivs aber auch andere Publikationen können für wenig Geld erworben werden.

Im Foyer findet für Kinder ein Programm statt. Beim Origami-Bonbon-Basteln, Geschichten (Vor)lesen, Malen, Memoryspielen und beim Quiz dreht sich alles um das Thema Essen und Trinken.

Ferner sind im Archiv historische und in die heutige Schrift transkribierte Rezepte kostenlos erhältlich.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Archivs stehen dem Publikum für alle weiteren Fragen zur Verfügung. Der Besuch des Archivtags im Rathaus und die Teilnahme an den Vorträgen sind kostenlos. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Auskunft gibt die Leiterin des Stadtarchivs, Antje Winter, unter Tel. 02241/900-135, Mail: wintera@troisdorf.de.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner