3.3 C
Troisdorf

Sport und Informatik als starkes Team

Fitnessbranche: Technikorientierter dualer Studiengang mit spannendem Ansatz

Die Fitnessbranche wächst: In Deutschland trainieren mehr als zehn Millionen Mitglieder in Fitness- und Gesundheitsstudios. Zudem haben digitale Trainings-, Assistenz- und Datenverarbeitungssysteme, Apps sowie Wearables für das individuelle Training in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen.

In der boomenden Fitnessbranche werden Fachkräfte benötigt

Ausgaben für Sport und Fitness werden als Investitionen in die Gesundheit angesehen und bereits von vielen Krankenkassen erstattet. Als Beleg dienen etwa Daten von mobilen Schrittzählern, digitalen Blutdruckmessgeräten und Smartwatches mit integriertem Pulsmesser. Um dem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein und der digitalen Evolution in der Sport- und Gesundheitsbranche gerecht werden zu können, werden Fachkräfte benötigt, die sowohl über die sport- und gesundheitswissenschaftlichen Grundlagen als auch über die mathematischen und technischen Fähigkeiten verfügen.

Dualer Bachelor-Studiengang: Sport, Gesundheit und Informatik im Fokus

Im technikorientierten dualen Bachelor-Studiengang „Sport-/Gesundheitsinformatik“ an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) etwa lernen Studierende unter anderem, Produkte wie Fitnessgeräte, Wearables oder Tracking- und Assistenzsysteme zu entwickeln. Nach dem Studium können sie dazu beitragen, die digitale Entwicklung der Fitness- und Gesundheitsbranche voranzutreiben und sich einen Wissensvorsprung vor anderen Bewerberinnen und Bewerbern zu sichern. Mehr Infos zum Studiengang: https://www.dhfpg.de/bsgi.

Von Social-Media-Marketing über die Entwicklung digitaler Systeme bis hin zur Suchmaschinenoptimierung – für den Studiengang gibt es noch offene Ausbildungsangebote mit verschiedenen Tätigkeitsbereichen. Das duale Bachelor-Studiensystem der Hochschule verbindet eine betriebliche Tätigkeit und ein Fernstudium mit kompakten Lehrveranstaltungen, die digital oder an elf Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz absolviert werden können. (DJD)

— Kurzfassung o. Überschrift —

(DJD). In Deutschland trainieren über zehn Millionen Mitglieder in Fitness- und Gesundheitsstudios. Zudem gewinnen digitale Trainings-, Assistenz- und DV-Systeme, Apps und Wearables immer mehr an Bedeutung. Um dem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein und der digitalen Evolution in der Sport- und Gesundheitsbranche gerecht werden zu können, werden Fachkräfte benötigt, die sowohl über die sport- und gesundheitswissenschaftlichen Grundlagen als auch über die mathematischen und technischen Fähigkeiten verfügen. Im technikorientierten dualen Bachelor-Studiengang „Sport-/Gesundheitsinformatik“ an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) etwa lernt man unter anderem, Fitnessgeräte, Wearables oder Tracking- und Assistenzsysteme zu entwickeln. Infos: dhfpg.de/bsgi

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner