11.3 C
Troisdorf
Dienstag 28. Mai 2024

Herbstmarkt im Aggerbogen

Es ist mittlerweile Tradition geworden, dass der NABU Rhein-Sieg für alle seine Kindergruppen (das sind mehr als 50 Kinder aus Lohmar, Eitorf und Niederkassel) einen Herbstmarkt veranstaltet. Der Verein sieht eine große Aufgabe darin, die Kinder möglichst früh und möglichst lange für Natur und Umwelt zu interessieren und zu sensibilisieren. Dies geht am nachhaltigsten über schöne Erlebnisse und so wurden auch in diesem Jahr neben vielen Kreativ- und Bewegungsstationen der Naturschule neue, interessante Dinge geboten. Ganz oben auf der Liste stand offensichtlich die Apfelernte auf der Streuobstwiese des Aggerbogens und das anschließende Apfelsaftpressen mit Slawka Wiese. Natürlich durften die Kinder den selbst erzeugten Saft in "stylischen" Bügelflaschen mit nachhause nehmen. Aber auch die Herstellung von Steinbildern, "Seifenfilzen" und Traumfänger fesselte und erfreute viele Besucher*innen.

Den "Vogel abgeschossen" hat allerdings die Falknerei "Skyhunter" aus Frechen, die mit vier wunderbaren Greifvögeln und einigen Frettchen im Garten der Ökozwerge zum Fotoshooting eingeladen haben. Sogar Horst Schöpe, der Ur-Vater des Aggerbogens und Ex-Bürgemeister der Stadt Lohmar ließ sich die Gelegenheit dazu nicht nehmen. Er adelte mit seiner Anwesenheit (natürlich waren auch die Gattin und die Tochter mit von der Partie) nicht nur die Veranstaltung sondern erzählte mit sichtlichem Stolz die Geschichte "seines" Aggerbogens, wo er nicht nur Kindheit und Jugend verbracht hat, sondern an dessen Renaturierung und Optimierung er während seiner Dienstzeit – durchaus auch mal gegen den Wunsch der Politik – unermüdlich gearbeitet hat. Er lobte das Naturschul-Team und den NABU Rhein-Sieg mit den Worten: "Gut, dass Sie alle mit im Boot waren!"

Manuela Giannetti, NABU Rhein-Sieg

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner