5.2 C
Troisdorf

TROWISTA besucht Troisdorfer Unternehmen bei der 3. Nacht der Technik Bonn/Rhein-Sieg

Mit über 2.000 Besucher*innen lockte die diesjährige Nacht der TEchnik in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis am 20. Oktober wieder viele technikinteressierte Menschen in die Unternehmen und Einrichtungen. Insgesamt beteiligten sich rund 48 regionale Unternehmen, öffentliche Institutionen und wissenschaftliche Einrichtungen. Die TROWISTA unterstützte die Veranstalter VDI und VDE als lokaler Partner erfolgreich bei der Akquise der Troisdorfer Unternehmen. Mit einer Anzahl von beachtlichen 13 Stationen stellte Troisdorf die meisten Unternehmen unter den 12 teilnehmenden Gemeinden und Städten im Rhein-Sieg-Kreis und Bonn. Durch das sogenannte „Drehkreuz“ bei den Stadtwerken Troisdorf, das einen Großteil des rechtsrheinischen Gebietes abdeckte, hatten die zahlreichen Besucher*innen die Möglichkeit, mit den bereitgestellten Shuttle-Bussen die einzelnen Unternehmen in einer angenehmen Rundfahrt sicher zu erreichen. Faszinierende Einblicke und Führungen hinter die Kulissen erhielten die zahlreichen Besuchergruppen in Troisdorf bei der Mannstaedt GmbH, den Stadtwerken, dem Abwasserbetrieb, Harry-Brot GmbH, der HSP Hochspannungsgeräte GmbH, der Rautenberg Media KG, AGGUA GmbH, bei Röchling Industrial SE & Co. KG, der RSAG AöR, bei Viessmann Deutschland GmbH, bei Böhm E-Mobility, der RSVG mbH und der Feuerwehr der Stadt Troisdorf. TROWISTA-Geschäftsführer Wolf-Dieter Grönwoldt freute sich über die große Resonanz: „Die Nacht der Technik hat einmal mehr gezeigt, wie viele hochinteressante Unternehmen und damit Arbeitgeber wir in unserer Stadt und in der Region haben. Unsere Unternehmen haben viel Engagement in das Programm gesteckt und Lust auf Technik gemacht.“ Wolf-Dieter Grönwoldt und die beiden Wirtschaftsförderer Alexander Miller und Tobias Voits besuchten die teilnehmenden Unternehmen in Troisdorf. In spannenden Führungen gab es viel zu sehen, wie z. B. Produktionsabläufe und Arbeitsprozesse. In offenen Gesprächen tauschten sich die Mitarbeitenden und Geschäftsführer*innen der Betriebe mit den interessierten Besucher*innen aus. So z. B. auch Inhaber und Geschäftsführer Martin Böhm von E-Mobilität Böhm. Zusammen mit seiner Frau begrüßten sie die Besucher*innen persönlich und stellten ihre rein elektrisch betriebene Flotte vor, die es bisher deutschlandweit nur einmalig bei einem Handwerksunternehmen gibt. In den vielen Gesprächen kam auch immer wieder das Thema „Fach- und Arbeitskräfte“ zur Sprache. „Die Nacht der Technik, die nun bereits zum dritten Mal in Bonn und im Rhein/Sieg-Kreis stattfindet, bietet den regionalen Unternehmen eine hervorragende Möglichkeit, sich zu präsentieren und ihre Stärken im Bereich Technik und Innovation einer breiten Öffentlichkeit und vor allem dem Nachwuchs näher zu bringen“, so Wirtschaftsförderer Tobias Voits, der vorallem das Thema Fach- und Arbeitskräftesicherung bei der TROWISTA begleitet. Die nächste Nacht der Technik findet in knapp zwei Jahren am 26. September 2025 statt. Bei Interesse an der Teilnahme zur Nacht der Technik oder bei Fragen rund um das Thema „Fach- und Arbeitskräftesicherung“ nehmen Sie doch gerne Kontakt zu Herrn Voits, TROWISTA GmbH, Tel. 02241-8960213 oder unter voitst@trowista.de auf.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner