11.8 C
Troisdorf

Momentum: Stadtwerke-Ausstellung lenkt den Blick auf die Zeit

Am gestrigen Dienstag wurde die neue Gemeinschafts-Ausstellung "Momentum" im Rahmen einer Vernissage in der Stadtwerke-Galerie eröffnet. Bis zum 5. April sind im Kundenzentrum in der Poststraße 105 ausgewählte Werke einer neuen Künstlergruppe zu sehen, die sich dem Thema Zeit auf kreative und vielschichtige Weise widmen.

Künstlerische Synergie: Sechs Künstler – eine Leidenschaft

Für die Künstlergruppe "Kaleidoskop 23" ist die "Momentum"-Ausstellung eine Premiere. Denn die sechs Kunstschaffenden haben erst 2023 durch Kristina Salamon-Afif zusammengefunden. Nun stellt die Künstlerin mit Lilly M. Blau, Maja Franke, Christian Helm, Kolja Kolsdorf und Franziska Lehne erstmals gemeinschaftlich aus. Obwohl sich die kreativen Ausdrucksformen innerhalb der Künstlergruppe deutlich unterscheiden, verbindet die Mitglieder die Hingabe zur Kunst und zur Philosophie. Und hier kommt das Thema Zeit ins Spiel. Denn jedes Mitglied der Künstlergruppe interpretiert die Zeit individuell. Das macht die Ausstellung "Momentum" so reizvoll und vielschichtig, schließlich ist die künstlerische Bandbreite groß. Neben Fotografien und Collagen werden auch Zeichnungen und Malereien verschiedener Stilrichtungen präsentiert.

Vielfalt der Zeit im Fokus

Andrea Vogt, Geschäftsführerin der Stadtwerke Troisdorf, eröffnete die Ausstellung im Beisein zahlreicher Gäste und betont: "Die faszinierende Vielfalt der Zeit, wie sie in unserer neuen Ausstellung ‚Momentum` eingefangen wurde, spiegelt eindrucksvoll die künstlerische Essenz wider. Ein Besuch lohnt sich, um sich von der kreativen Energie dieser einzigartigen Werke inspirieren zu lassen." Begleitet wurde die Vernissage von Jannis Carbotta mit experimenteller Ambient-Musik. Die harmonische Symbiose von Kunst und Klängen schuf eine einzigartige Atmosphäre, die die Besucher unmittelbar in den Bann von "Momentum" zog. Die Gelegenheit zum Austausch mit den Künstlern über ihre Werke und Zeitverständnis setzte die inspirierende Reise durch die Ausstellung fort.

In den Gesprächen enthüllte sich auch die tiefere Bedeutung des lateinischen Begriffs "Momentum", der die "Dauer einer Bewegung" beschreibt. Diese Dauer, so relativ wie die Zeit selbst, spiegelte sich eindrucksvoll in den Kunstwerken wider. Während sich die Collagen von Kristina Salamon-Afif und die Acrylbilder von Lilly M. Blau wie Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen im Laufe der Zeit weiterentwickelten, schuf Maja Franke ihre Aktzeichnungen innerhalb weniger Minuten. Die Devise lautet: Je weniger Zeit, desto lebendiger der Ausdruck.

Dies und noch viel mehr gibt es in der Ausstellung "Momentum" zu entdecken. Bis zum 5. April lädt die Galerie der Stadtwerke Troisdorf im Kundenzentrum an der Poststraße 105 während der Öffnungszeiten dazu ein, sich von der einzigartigen Kombination aus Kunst und Zeit mitreißen zu lassen.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner