7.6 C
Troisdorf

Rotter See für alle!

Naherholungsgebiet wird erneuert!

Mehr Lebens- und Erlebnisqualität für Besucher und Anwohner wird die Neugestaltung des Naherholungsgebietes Rotter See bringen. Troisdorfs Technischer Beigeordneter Walter Schaaf: „Die Arbeiten werden im 2025 beginnen und voraussichtlich 2026 abgeschlossen sein. Die Stadt wird nach derzeitigen Schätzungen für den Freizeitpark und den Rotter See zusammen etwa 3,3 Millionen Euro investieren.“

Wichtige Elemente des Konzeptes für ein noch attraktiveres Naherholungsgebiet Rotter See:

• neue Einstiegsstellen in den See – zum Beispiel für Tauchende, Stand-up-Paddler und Modellbootbegeisterte,
• komplette Überarbeitung des von Anbeginn öffentlichen Weges am Ostufer des Badesees,
• zwei große Hundefreilaufflächen,
• neue Bänke, von denen aus man die Aussicht auf den See genießen kann.

Auch die in die Jahre gekommene öffentliche Grünanlage soll sich danach in einem neuen attraktiven Gewand präsentieren. Die geplante Umgestaltung ist Teil des Integrierten Handlungskonzeptes für die Ortsteile Sieglar und Rotter See. Die Stadt Troisdorf hat Aussicht auf Landesfördermittel. Denn sie wird bei der Neugestaltung des Naherholungsgebietes über die Klimawandelvorsorge hinaus auch für Barrierearmut sorgen.

Umfassende Bürgerbeteiligung:

Von Anfang an sind Bevölkerung und Nutzerinnen in die Planung eingebunden gewesen. Bereits 2022 fand eine Umfrage zur Neukonzeption und Neugestaltung des Erholungsgebietes Rotter Sees statt. Die Ergebnisse sind bereits in den Planungsentwurf des beauftragten Planungsbüros RMP Stephan Lenzen eingeflossen. Darüber hinaus sind Vorgaben aus der Förderrichtlinie sowie eigene Überlegungen in das Konzept für die Erneuerung und Aufwertung des Naherholungsgebietes Rotter See eingearbeitet worden.

Mehrfach hat der Arbeitskreis Rotter See, in dem Vertreter der Parteien im Stadtrat mitarbeiten, darüber diskutiert. Der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz grünes Licht für das Vorhaben gegeben. Die bisher erarbeitete Planung wird aktuell weiter verfeinert. Insbesondere arbeiten die Planer noch an vertieften Gestaltungs- und Lösungsmöglichkeiten für die öffentlichen Flächen zwischen dem Seeufer und den Grundstücken am Pfälzer und Freiburger Weg. Diese sollen sofort nach Fertigstellung mit dem Anliegerinnen intensiv erörtert werden.

Warum ein attraktives Naherholungsgebiet Rotter See für Troisdorf wichtiger denn je ist:

Dazu der Technische Beigeordnete Walter Schaaf: „Im Zeichen allgemeiner Erwärmung durch den Klimawandel ist es wichtiger denn je, dass die Bevölkerung attraktive Grünräume zur Erholung findet. Ein grünes Umfeld nimmt zudem positiven Einfluss auf das Mikroklima und sorgt für kühlere Temperaturen.“

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner