17 C
Troisdorf
Mittwoch 29. Mai 2024

Große Klavierwerke in der Johanneskirche Troisdorf

Daniel Höhr spielt Werke von Clara und Robert Schumann sowie Johannes Brahms

Ménage-à-trois hat Daniel Höhr sein Konzertprogramm genannt, denn Clara und Robert Schumann sowie Johannes Brahms verbindet eine ungewöhnliche Dreiecksbeziehung. Das Konzert findet am Sonntag, 26. November, um 17 Uhr in der Johanneskirche in Troisdorf statt.

Daniel Höhr, geboren 1973 in Troisdorf, ist seit über drei Jahrzehnten immer wieder als Solist, aber auch als Kammermusiker, Liedbegleiter und gemeinsam mit Orchestern auf den Bühnen kleinerer Konzertsäle der Region unterwegs und begeistert sein Publikum.

Von Robert Schumann erklingen die Waldszenen Op. 82 aus den Jahren 1848/1849. Außerdem erklingen Schumanns Thema mit Variationen in Es-Dur WoO 24, die sogenannten Geistervariationen, die letzte Komposition, die er vor seiner Einlieferung 1854 in die Nervenheilanstalt in Endenich geschrieben hat. Von Johannes Brahms gelangen die Balladen Op. 10 zur Aufführung, die er 1854 komponiert hat. Er lebte damals in Düsseldorf, war verliebt in Clara Schumann und führte in ihrem Auftrag die geschäftlichen Angelegenheiten des Schumann-Haushalts. Eine sicherlich wertvolle Unterstützung, denn Clara hatte acht Kinder und war als überaus erfolgreiche Konzertpianistin auf zahlreichen Konzertreisen unterwegs. Von Clara Schumann werden die Drei Romanzen Op. 21 aus dem Jahr 1855 dargeboten, die Clara Johannes Brahms gewidmet hat.

Der Eintritt ist frei, aber Daniel Höhr und die Sea-Eye-Lokalgruppe Troisdorf bitten um großzügige Spenden zugunsten von Sea-Eye.

Sea-Eye e. V. betreibt mit seinem Schiff SEA-EYE 4 im Mittelmeer Seenotrettung und hat seit 2015 über 17.000 Menschen vor dem sicheren Ertrinken gerettet. Alle Aktivitäten werden ausschließlich durch Spenden finanziert. Sea-Eye hat bundesweit über 800 Mitglieder, und ca. 33 Lokalgruppen sind vor Ort aktiv, um auf die grausamen Zustände der Flüchtenden im Mittelmeer hinzuweisen und um Spenden sammeln. Auch in Troisdorf gibt es eine Sea-Eye-Lokalgruppe, die Benefiz-Konzerte, Mahnwachen und Info-Stände durchführt oder auch mit dafür gesorgt hat, dass sich die Stadt Troisdorf per Ratsbeschluss zum „Sicheren Hafen“ erklärt hat.

Details: Johanneskirche – Evangelische Stadtkirche Troisdorf / Viktoriastraße 1, 53840 Troisdorf / Sonntag, 26. November, 17 Uhr / Eintritt frei – um Spenden für Sea-Eye wird gebeten.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner