11.8 C
Troisdorf

Auf die gute Zeit – Irgendwann ist sie vorbei

Eine fantastische Karnevalssession mit dem KC „Ne Hoofe volle Lööre“

Der Karnevalsclub „Ne Hoofe volle Lööre“ aus Troisdorf-Sieglar blickt zurück auf eine fantastische Karnevalssession 2023/2024 und lässt die vielen Veranstaltungen in dieser guten Zeit, wie Cat Ballou es sagen würde, nochmal Revue passieren.

Eine gefühlte Ewigkeit vor Sessionsbeginn plante der Verein bereits die Session 2023/2024 und zugleich stieg die Vorfreude. Wagenbau, Veranstaltungsplanung, Bestellungen und vieles mehr mussten bestens geplant sein, um für die Session bereit zu sein.

Das neue Jahr begann und zugleich näherten sich die ersten Veranstaltungen, denn diese Session war recht kurz. Am 21. Januar fand bereits das Hoofe Frühschoppen mit Tollitätenempfang im Foyer der Küz statt. Hier wurde gemeinsam mit einigen Tollitäten, wie zum Beispiel dem Dreigestirn aus Eschmar, dem Hüttener Kinder Dreigestirn, dem Troisdorfer Dreigestirn, dem Kinderprinzenpaar der KG rot weiß Meindorf und vielen weiteren Tollitäten ein unvergesslicher Tag verbracht. Ganz nach dem Motto Mer sin eins wurde gemeinsam gesungen und geschunkelt.

Weiter ging es für den Karnevalsclub direkt am Sonntag darauf. Am 4. Februar fand das traditionelle Prinzenfrühstück beim Pompe Jupp statt. Neben dem tollen Austausch mit ehemaligen Prinzen und den Vereinen aus dem Heimatdorf gab es diesmal auch eine Besonderheit. Als Überraschung hat der Verein als Programmpunkt die Sängerin Bianca Schüller eingeladen und damit für eine unvergessliche Stimmung gesorgt.

Die Hochsaison, wie man es nennen könnte, startete nun mit der neuen Woche. An Weiberfastnacht konnte man die Vereinsmitglieder auf verschiedenen Sitzungen oder direkt in Köln antreffen. Den Tag darauf ging es direkt am frühen Mittag weiter. Am Karnevalsfreitag wurde der Rosenmontagswagen des Karnevalclubs „Ne Hoofe volle Lööre“ aus der Lagerhalle in die Heimatnähe überführt, sowie zeitgleich die vielen Kamellen gemischt und für die Beladung auf dem Rosenmontagswagen vorbereitet. Am Abend trafen sich nach getaner Arbeit dann alle Vereinsmitglieder in der Gaststätte zom lööre Oohs, denn hier fand, wie bereits seit vielen Jahren, das traditionelle Hoofe Intim statt. Jede Session plant der Karnevalsverein eine rein interne Veranstaltung im Kostüm, die sehr gerne bis in die späten Nachtstunden geht. Karnevalssamstag war in dieser Session für den Verein ein spezieller Tag, da in diesem Jahr die Veranstaltung „Jeck in Loor“ im Saal zur Küz ins Leben gerufen wurde. Hier wurde reichlich getanzt, gesungen und geschunkelt! Nach einem ruhigeren Karnevalssonntag ging es für die Mitglieder des Karnevalsclubs am Rosenmontag wieder früher raus. Die Vorfreude auf den Rosenmontagszug war für den Verein unbeschreiblich und auch in diesem Jahr spielte das Wetter mit Sonnenschein mit. Mit dem Motte So wie gestere so auch heut – Der Hoofe bringt Generationen freud! zog er Karnevalsclub als Hippies verkleidet durch Sieglar und sorgte mit guter Stimmung, vielen Kamellen und jecker Musik für viele lächelnde Gesichter am Straßenrand. Doch als wäre das nicht genug, veranstaltete auch in diesem Jahr der Verein wieder eine „After Zoch Party“ im Saal zur Küz. Gemeinsam mit allen Jecken wurde hier nach dem Rosenmontagszug nochmal ordentlich gefeiert – ein krönender Abschluss dieses tollen Tages!

Irgendwann ist alles vorbei – Am Veilchendienstag veranstaltete der Verein abschließend ein Fischessen mit einigen Mitgliedern, verbrachte dort nochmal einige schöne Stunden und lies die vergangenen Tage nochmal Revue passieren.

Im nächsten Jahr heißt es für den Karnevalsclub „Ne Hoofe volle Lööre“ aus Troisdorf-Sieglar 50 Jahre Vereinsgeschichte und darauf freuen sich alle Vereinsmitglieder bereits jetzt schon ganz besonders!

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner