17 C
Troisdorf
Mittwoch 29. Mai 2024

Der Wald vor der Haustür

Ausflug der Sprachförderklasse des Heinrich-Böll Gymnasiums im Rahmen des Projektes Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

Die SFG Klasse des HBGs, in der 20 ukrainische Flüchtlingskinder mit Schwerpunkt Deutsch unterrichtet werden, hat im September unter der Leitung von Frau Ulrike Haußmann einen Ausflug zur Burg Wissem und zum angrenzenden Wald unternommen.

Möglich wurde dieser besondere Tag unter Leitung einer Erlebnispädagogin durch ein Förderprojekt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW). Die SDW ist einer der ältesten deutschen Naturschutzverbände, in dem sich rund 25.000 Mitgliederinnen und Mitglieder aktiv für den Wald engagieren.

Die Gruppe des HBGs war die erste Gruppe, die an diesem, speziell für Jugendliche mit Fluchterfahrung orientierten Programm, teilnehmen durfte. Die waldbezogene Bildung des Projektes ermöglicht den Jugendlichen besondere Erlebnisse, die das Selbstbewusstsein stärken und zudem ein Umweltbewusstsein schaffen können.

Die altersgemischte Gruppe zeigte mit ihren begleitenden Lehrerinnen viel Engagement beim Bau eines Waldsofas aus Stöcken oder bei anderen herausfordernden Spielen und Aufgaben viel Freude. In der beruhigenden Atmosphäre konnten die Schülerinnen und Schüler vom Alltagstress abschalten und positive, gemeinschaftliche Erfahrungen sammeln. „Es war so toll und interessant und ich habe viele gute Gefühle an diesem Tag gehabt“, so Maria Kreminska, Schülerin der Klasse.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner