11.3 C
Troisdorf
Dienstag 28. Mai 2024

Großeinsatz unter dem Motto #RheinSiegSicher

Sicherheitstag in Troisdorf

Am Dienstag (05. September) fand in Troisdorf ein Sicherheitstag der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis zusammen mit ihren Sicherheitspartnern von der Bundespolizei, dem Ordnungsamt der Stadt Troisdorf und mit Mitarbeitenden der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft (RSVG) statt.

Bei sommerlichen Temperaturen waren rund 90 Einsatzkräfte für mehr Präsenz im öffentlichen Raum und für die öffentliche Sicherheit und Ordnung im Einsatz.
Unter Leitung von Polizeihauptkommissar Alexander Bermann waren die Einsatzkräfte an unterschiedlichen Örtlichkeiten und mit verschiedenen Einsatzaufträgen ganztägig unterwegs. Polizeibeamte begleiteten zum Beispiel Mitarbeitende der Ordnungsbehörde Troisdorf bei ihren Kontrollen von Imbissbetrieben im gesamten Stadtgebiet. Dabei wurden zahlreiche Verstöße gegen Arbeits-, Sicherheits-, Gewerberechts- und Hygienevorschriften festgestellt und geahndet. Unter anderem achteten die Ordnungsamtsmitarbeiter auf den Ausschank bzw. die Ausgabe von alkoholischen Getränken ohne entsprechende Erlaubnis.

In der Fußgängerzone hatten Stadt Troisdorf und die Kriminalprävention der Polizei einen gemeinsamen Infostand aufgebaut und dort über die Themenfelder Taschendiebstahl und Enkeltrick informiert. Fast 60 Beratungen von interessierten Bürgerinnen und Bürgern kamen im Laufe des Einsatztages zustande. Während einer Überprüfung zusammen mit den Kontrolleuren der RSVG wurde ein 20-jähriger Mann ohne Fahrschein angetroffen. Dieser konnte sich nicht ausweisen und es bestand der Verdacht, dass sich der 20-Jährige illegal in Deutschland aufhält. Er wurde vorläufig festgenommen und mit zur Polizeiwache genommen. Dort bestätigte sich der Anfangsverdacht und der junge Mann wurde nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung an die Sachbearbeitung der Ausländerbehörde übergeben.

Neben uniformierten Kräften waren auch zivile Polizeikräfte im Einsatz. Der Einsatztrupp der Polizei Rhein-Sieg-Kreis traf bei einer Fußstreife in einer Oberlarer Parkanlage drei verdächtige Männer auf einer Parkbank an. In der Umhängetasche eines 32-jährigen Troisdorfers fanden die Beamten mehrere Beutel mit Drogen, sowie Bargeld in dealertypischer Stückelung. Zudem hatte der Verdächtige noch ein nichtgekennzeichnetes Tierabwehrspray sowie eine aus dem asiatischen Kampfsport stammende Nahkampfwaffe dabei. Alle Gegenstände, sowie die Designertasche, in der die Dinge aufbewahrt waren, wurden als Beweismittel sichergestellt. Gegen den 32-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Drogenhandels und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Traditionell ist ein großer Einsatzabschnitt der Verkehrssektor. Fast 100 Geschwindigkeitsverstöße mussten Stadt Troisdorf und Polizei ahnden. Dazu kamen 55 Ordnungswidrigkeitenanzeigen im Zusammenhang mit dem gewerblichen Güterverkehr, der durch geschulte Einsatzkräfte der Polizei kontrolliert wurde. Im Bereich des ruhenden Verkehrs, der von Mitarbeitenden des Ordnungsamtes ins Visier genommen wurde, gesellten sich noch mehr als 100 Verwarngelder dazu. Am Abend endete dann der Sicherheitstag Troisdorf und die Verantwortlichen der einzelnen Sicherheitsbehörden und der RSVG zeigten sich zufrieden, vor allem, dass die Vernetzung zwischen den einzelnen Behörden wieder ein Stück enger geworden ist.

Bis zum nächsten Sicherheitstag in naher Zukunft in einer anderen Stadt im Zuständigkeitsbereich der Polizei Rhein-Sieg-Kreis… (Bi)

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner