7.6 C
Troisdorf

Team Kern-Haus mit Neuzugängen

Willmsen und Molinski verstärken das Team

Das Spicher Team Kern-Haus um Teammanager Kurt Werheit gibt für die kommende Saison zwei Neuzugänge bekannt. Nachdem im vergangenen Jahr der mehrfache deutsche Stehermeister Christoph Schweizer aus beruflichen Gründen seine Karriere beendete, trennt sich das Team zum Saisonende auch von Lars Becker, der ebenfalls seiner beruflichen Laufbahn den Vortritt geben musste und nicht mehr an die alten Erfolge anknüpfen konnte. „Sowohl aus menschlicher als auch aus sportlicher Sicht ist es sehr schade, diese beiden Fahrer zu verlieren, auch wenn die Gründe nachvollziehbar sind“, erklärt Pressesprecher Erik Fischer. „Das Team hat jedoch schnell für Ersatz gesorgt“, so Fischer weiter. In der kommenden Saison werden Robin Willmsen und Julius Molinski das Team verstärken. Der 25-jährige Molinski wechselt vom AVIA Racing Team, für das er in der vergangenen Saison nach dreijähriger Wettkampfpause bereits im Mai in die Eliteklasse aufsteigen konnte. „Julius ist ein Fahrertyp für fast alle Rennsituationen und ein absoluter Teamplayer“, so Teammanager Kurt Werheit. Molinski freut sich bereits, auf die kommende Saison: „Das Team Kern-Haus bietet mir die perfekte Plattform, meine Leidenschaft für den Radsport im Kollektiv zu leben. Die Freude am gemeinsamen Fahren und die teamorientierte Atmosphäre motivieren mich zusätzlich, mein Bestes zu geben. In dieser Saison strebe ich persönliche Bestleistungen an und freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team herausragende Ergebnisse zu erzielen.“ Der zweite Neuzugang Robin Willmsen startete seine Karriere als Triathlet und konnte unter anderem mit dem Titel des NRW Landesverbandsmeisters und dem vierten Platz bei der deutschen Kriteriumsmeisterschaft bei den Junioren auf sich aufmerksam machen. 2023 wechselte er auf die Rundstrecke und konnte für das Leeze Factory Racing Team vier Siege und 19 Platzierunge für sich verbuchen. Obwohl merhrere Teams an dem Talent Interesse bekundeten, entschied sich der 24-jährige für das Team Kern-Haus. „Meine Entscheidung ist für das Team Kern-Haus gefallen, weil ich gerne mit einem großen Team am Start stehe und das hier der Fall ist“, erklärt Willmsen seine Beweggründe. „Außerdem haben Kurt (Werheit) und Dominik (Ivo) großes Interesse an mir gezeigt, so dass ich das Gefühl hatte, dass ich Ihnen wirklich wichtig bin. Mein Ziel für nächstes Jahr ist es, möglichst viele Rennen auf dem Podium abzuschließen und mich im Gegensatz zu letzter Saison nochmal deutlich zu steigern“, so Willmsen weiter. „Mit den beiden Neuzugänge sind wir zuversichtlich, 2024 wieder konkurrenzfähig zu sein. Wir hoffen auf einen guten Saisonstart ohne Stürze. Bisher laufen die Vorbereitungen nach Plan“, ist Werheit zuversichtlich.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner