5.7 C
Troisdorf

TLG bei Drachenlauf und Röntgenlauf

Marathon-Ultra-Team laufend gut vertreten

Was hat der Physiker W.C. Röntgen mit Drachen zu tun? Sie verbindet zwei traditionelle Sportevents, die kürzlich stattfanden. Der 19. traditionelle Drachenlauf im Siebengebirge war überaus anspruchsvoll und führte über 4 von 7 Bergen bei einer Streckenlänge von 26 km mit rund 1.000 Höhenmetern. Die Abteilung Marathon-Ultra-Team M.U.T. der Troisdorfer Leichtathletik-Gemeinschaft TLG wurde durch Iris Jaschky-Sterzenbach vertreten.

Bei perfektem Laufwetter liefen 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Ölberg, Löwenburg und Drachenfels bis zum Petersberg. Der Applaus vieler Wanderer, Besucher und Fans und die perfekt organisierte Verpflegung ließen keine Wünsche offen. Iris bewältigte die Strecke in 3:48h, was den 4. Altersklassenplatz bedeutete.

Der 21. Röntgenlauf in Remscheid führte die Marathon-Läuferinnen und -Läufer über einen Teil des Röntgenwegs mit über 900 Höhenmetern. Er ist damit eine der anspruchsvolleren Strecken im Lande. Unter den 2.300 Läuferinnen und Läufern, die aus verschiedenen Distanzen wählen konnten, war auch M.U.T.-Läufer Frank Breuer. Er wählte die Marathonstrecke und belegte Platz 31. Das war in seiner Altersklasse M40 Platz 7 nach 4:26:47h im Ziel. Infos auf https://www.troisdorfer-lg.de.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner