5.2 C
Troisdorf

50 Jahre Tennisclub Spich

Großes Jubiläumsfest im frisch renovierten Spicher Bürgerhaus

Gegründet 1973 ist der Tennisclub Spich fester Bestandteil der Troisdorfer Tenniswelt. Er ist nicht nur für eine der schönsten Tennisanlagen des Verbands bekannt, sondern auch für seine Festivitäten und legendären Clubfeste im Spicher Bürgerhaus. Und was, wenn nicht das 50-jährige Jubiläum des Vereins, war der perfekte Anlass, mal wieder in den Spicher Gürzenich zu gehen? Wie erwartet: Er war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Dem Anlass gebührend, begann der Abend mit Gratulationsworten durch Herrn Bürgermeister Alexander Biber, der die Bedeutung solcher Vereine für die Stadt Troisdorf hervorhob. Uwe Maaß als Vertreter des Tennisverband Mittelrhein würdigte die Personen, die durch ihr Ehrenamt ein solches Vereinsleben erst möglich machen. Hier weiß jeder, wer beim Tennisclub Spich besonders gemeint ist.

Es folgte die Vorstellung und Ehrung von Gründungsmitgliedern, ehemaligen Vereinsvorsitzenden und langjährigen Vereinsmitgliedern durch unseren Vereinsvorsitzenden Franco Palumbo und dann ging sie los, die Reise durch fünf Jahrzehnte.

Reiseleiter war Thomas Jost, der mit Witz und Charme auf Vereinsgeschichte, Tenniswelt und -mode sowie Sport- und Weltgeschehen einging. Das Ganze unterfüttert mit Bildmaterial aus den (privaten) Archiven: von den ersten Spatenstichen auf den Spicher Höhen, über sportliche Erinnerungen bis hin zu diversen Clubfesten und Teilnahmen am Spicher Karnevalszug. Die Jahrzehnte kamen und gingen, das, wofür der Verein stand und steht, bleibt: der Tennisclub Spich als Familienverein, der seinen Mitgliedern nicht nur ihren Sport, sondern auch unbeschwerte gemeinsame Stunden ermöglicht.

Höhepunkte des Abends bildeten die diversen Darbietungen der Vereinsmitglieder. Nach intensiven Vorbereitungen im Vorfeld wurde zum Time Warp getanzt, der Wellerman als Shantychor gesungen, eine mitreißende Choreo zu Macarena aufgeführt, als blaue Männer manchmal im Takt getrommelt und – besonders hervorzuheben – eine beeindruckende Tanzeinlage als Funkemariechen von unserer Josi geboten.

Und wie beim TC Spich üblich: Nach einem Finale furioso mit einem „Drink doch ene met-Medley“ wurde weiter gefeiert, in Erinnerungen geschwelgt und getanzt bis irgendwann im Bürgerhaus die Lichter ausgingen.

An dieser Stelle nochmals Danke an alle, die einen solch tollen Abend möglich gemacht haben und ganz besonders an Thomas Jost, der nicht nur durch den Abend führte, sondern auch für dessen Gestaltung mit unermüdlichem Einsatz im Vorfeld verantwortlich war. Es war ein großartiges Fest.

Ebenso ein großer Dank an unsere Unterstützer, der Kreissparkasse Köln, der VR-Bank Rhein Sieg und den Stadtwerken Troisdorf.

Wir sagen Dankeschön – 50 Jahre Tennisclub Spich.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner