5.9 C
Troisdorf

Große Vergangenheit, große Zukunft: Das DN-Gelände und seine Bedeutung für die Stadt Troisdorf

Bebauungsplan wird aufgestellt, Vorkaufsrecht-Satzung erlassen

In seiner Sitzung am 28.11.2023 hat der Stadtrat beschlossen, für die ehemalige Dynamit-Nobel-Flächen in der Troisdorfer Innenstadt einen Bebauungsplan aufzustellen und eine „Satzung über ein besonderes Vorkaufsrecht“ zu erlassen.

Die Stadt Troisdorf will dieses Areals im Herzen der Innenstadt langfristig gestalten. Der Eigentümer der ehemaligen DN-Fläche hat der Stadt Troisdorf das Gelände zum Kauf angeboten. Gleichzeitig hatte die Stadt ihre Bereitschaft zu Gesprächen mit den Verantwortlichen der Firma Diehl Defence bekräftigt, um Lösungen für die bereits ansässigen Firmen zu finden und diese mittelfristig weiter auf dem Gelände produzieren zu lassen.

In dem Areal sieht die Stadt Troisdorf großes Potenzial für eine gewerbliche Flächenaktivierung der aktuell überwiegend mindergenutzten Flächen. Das ca. 62 Hektar große Areal soll primär als Gewerbegebiet und nur anteilig als Industriegebiet gesichert und weiterentwickelt werden. Damit soll der örtlich großen Nachfrage nach Gewerbeflächen Rechnung getragen werden.

Die Planung sieht langfristig Optionen für weitere Wohnnutzungen in Nähe des jetzigen Standortes von Dynitec vor, wobei die Schutzabstände zu beachten sind. Aktuell ist angrenzend Wohnen im Rahmen des Bebauungsplans T 182, Blatt 1 (Kronenforstviertel) als „Urbanes Gebiet“ geplant. Über Wohnen im Randbereich des neu aufzustellenden Bebauungsplanes T 182 Blatt 2 kann nur vor dem Hintergrund des Bestandschutzes für die bestehenden Betriebe nachgedacht werden. Die aktuell bestehenden und genehmigten Nutzungen der Firmen im Industrie- und Gewerbegebiet können im Rahmen der jeweiligen Genehmigungen wie bisher weiterbestehen. Eine neue, „anderweitige Nutzung“ müsste sich an die Bestandsnutzung anpassen.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner