18.6 C
Troisdorf
Samstag 13. Juli 2024
StartKulturLesungenLesung mit Sandy Graf und Gesprächsrunde

Lesung mit Sandy Graf und Gesprächsrunde

Verlassenwerden, Herkunftssuche, Biografiearbeit

Sandy Graf liest aus ihrem autobiografischen Mutmach-Buch „Adoptierte Indianer kennen keinen Schmerz, oder doch?“. Am 13. Mai von 19 bis 21 Uhr in der Stadtbibliothek Troisdorf, Kölner Straße 69-81, 53840 Troisdorf, wird sie ihre eigene Lebensgeschichte als adoptierte Erwachsene vorstellen. Sie freut sich auf einen offenen Austausch mit Pflege- und Adoptiveltern, ehemaligen Pflege- und Adoptivkindern, leiblichen Eltern und Interessierten.

Sandy Graf ist ehrenamtlich in Leipzig in einer Selbsthilfegruppe für erwachsene Adoptierte tätig. Sie wird aus eigener Erfahrung mit dem interessierten Publikum über „Verlassenwerden“, „Traumata im frühen Kindesalter“, „Herkunftssuche und Biografiearbeit“, „Selbsthilfe und Wege aus der Warum-Falle“ sprechen.

Umrahmt wird die Veranstaltung durch Text-Passagen ihres Mutmach-Buches. In der Vorstellung der Publikation heißt es unter anderem: „Im Alter von drei Jahren wird sie endgültig verlassen – ihre Mutter gibt sie zur Adoption frei. Eine Pflegefamilie nimmt das Kind liebevoll bei sich auf. Bald wird es adoptiert. Doch tief in ihrem Herzen stellt sich immer wieder die Frage nach dem Warum und nach ihren Wurzeln. Jahrzehnte nach ihrer Adoption begibt sich die Autorin auf den Weg, ihre eigene Geschichte zu erkunden.“

Organisiert wird die Lesung und Gesprächsrunde vom Arbeitskreis Vollzeitpflege der rechtsrheinischen Jugendämter im Rhein-Sieg-Kreis sowie von der Adoptionsvermittlungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises. Aus organisatorischen Gründen wird bis zum 6. Mai um Anmeldung gebeten per E-Mail an: simone.brede@rhein-sieg-kreis.de oder adoption@rhein-sieg-kreis.de (auch eine spontane Teilnahme ist möglich). Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

- Anzeige -

Beliebte Themen

- Anzeige -

Weitere Artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner