9.8 C
Troisdorf

Taekwondo Gürtelprüfung

Zehn junge Taekwondo-Kämpferinnen des Taekwondoclubs Troisdorf e. V. nahmen am Samstag, 3. Februar, im Sportzentrum der Roncalli-Schule Troisdorf unter der Leitung des Großmeisters Amir Sultani (6. Dan) und mit Unterstützung des Schwarzgurtes Sertac Aygen an der sportlichen Prüfung zur Erlangung des nächsthöheren Gürtelgrades (Kup) teil.

Die Aufregung war dementsprechend groß, doch alle beteiligten Kinder und Jugendlichen waren erfolgreich und nahmen nach dem Bestehen der abgelegten Prüfungsbestandteile mit Freude ihre Kup-Urkunde aus den Händen von Großmeister Amir Sultani entgegen.

Taekwondo ist eine koreanische Kampfsportart, bei der neben den Schlag- und Tritttechniken auch Kraft, Koordination, Schnelligkeit, Balance und Reaktionsvermögen gelehrt werden. Zusätzlich werden auch geistige Disziplinen wie Höflichkeit, Respekt, Selbstdisziplin und Gerechtigkeitssinn gelehrt.

Diese Disziplinen werden anhand der Prüfungsbestandteile, wie dem Formenlauf (Ablauf von verschiedenen Kampftechniken), dem Bruchtest mit Holzplatten, dem Sparring im Vollkontakt (Eins-gegen-Eins-Kämpfe) und dem Abfragen theoretischer Kenntnisse sowie koreanischer Begriffe aus dem Taekwondosport getestet. Alle Teilnehmenden waren hochkonzentriert bei der Sache und gaben ihr Bestes.

Die Kup-Prüfungen sind für die Taekwondokas stets Motivation, sich mit den anspruchsvollen Techniken dieser Sportart auseinanderzusetzen. Das Erreichen der nächsthöheren Gürtelfarbe ist letztlich der verdiente Lohn für den Trainingsfleiß und das Durchhaltevermögen jedes Einzelnen.

Wer sich näher für die koreanische Kampfkunst Taekwondo interessiert, kann jederzeit an kostenlosen Probetrainings teilnehmen. Informationen hierzu gibt es bei Trainer Amir Sultani unter Telefon: 0176 63115240.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner