3.4 C
Troisdorf

Großer Sponsorenlauf an der Heimbachrealschule

Spenden gingen an die Tafel und an das ambulante Kinderhospiz in Siegburg

Beim Sponsorenlauf der Realschule am Heimbach in Troisdorf am 23. Oktober waren die Kinder gefordert: Auf einer Strecke von 0,75 km rund um die Burg Wissem sollten sie so viele Runden wie möglich laufen. Jede Runde wurde von den Eltern, Verwandten, Freunden und Firmen mit einer bestimmten Summe gesponsort. Manche Schülerinnen bekamen auch einen Festbetrag.

Alle gaben ihr Bestes, einige ihr Allerbestes: Ein Schüler schaffte sagenhafte 21 Runden!

Der Lohn der Mühe: 6.800 €, bei ca. 550 Schülern eine tolle Leistung!

Spendenübergabe

Am 13. Dezember machte sich eine Abordnung aus Schülern und Lehrern auf den Weg, einen großen Teil des Geldes zu übergeben. Erster Anlaufpunkt war die Troisdorfer Tafel, deren Team gerade die Päckchen für die Festtage vorbereitete. In der Stadthalle waren die Gaben für bedürftige Menschen auf langen Tischen gelagert, wo sie vor Weihnachten verteilt werden. Die Freude des Teams über 1.700 Euro war riesig.

Zweite Station war das ambulante Kinderhospiz in Siegburg. Ein kleiner Stamm von hauptamtlichen Mitarbeitern betreut von dort ein Heer von ungefähr 50 ehrenamtlich Tätigen, die Familien mit unheilbar kranken Kindern in fürsorglicher Weise betreuen. Dazu gehören Hausbesuche, gemeinsame Unternehmungen und Aktivitäten wie Sommerfest, Kochen, Eis essen und vieles mehr. Auch dort staunte man über einen Scheck von 1.700 Euro.

Die mitgekommenen Schülerinnen erfuhren eine Menge über die Arbeit der beiden Institutionen und nahmen einiges zum Nachdenken mit nach Hause.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner