5.2 C
Troisdorf

Terminankündigungen Museen Burg Wissem

Donnerstag, 2. November, 14.30 Uhr
Bilderbuchmuseum
Kunst und Kuchen: Schmuggler, Pelzjäger und Wüstenräuber

Populäre Lesestoffe wie Abenteuer-, Kriminal- und Gespenstergeschichten eroberten im Verlauf des 19. Jahrhunderts zunehmend auch die Kinder- und Jugendlektüre. Während Karl May noch nicht gänzlich aus der Erinnerung entschwunden ist, sind seine wichtigsten Konkurrentinnen weitgehend vergessen. Zumindest einige ihrer Werke lohnen jedoch die Mühe einer Wiederentdeckung, so z. B. Sophie Wörishöffer, Robert Kraft, Friedrich Gerstäcker und Charles Sealsfield.

Um die Führung gemütlich ausklingen zu lassen und das Gesehene und Gehörte im Gespräch zu vertiefen, besteht im Anschluss an die Führung die Möglichkeit, im Burgrestaurant zu besonderen Konditionen Kaffee und Kuchen zu genießen. Für „Kunst und Kuchen“ zahlen sie 10 Euro für Museumseintritt, Führung und Kaffee und Kuchen. Wir bitten, den Betrag in bar bereitzuhalten.

Bitte melden Sie sich im Museum an unter 02241/900-427.

Das Angebot richtet sich an Seniorinnen, mit Bernhard Schmitz

Samstag, 4. November, 15 Uhr
Bilderbuchmuseum
Eröffnung der Ausstellung Besen! Besen! Seid`s gewesen. Von Hexen und Zauberern

Wir laden herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung. Zu Beginn entführt uns Sabine Wilharm, die u. a. die Cover zu den bekannten Harry-Potter-Bänden und zur Ella-Reihe gestaltete, in die magische Welt von Goethes Zauberlehrling.

Anschließend zaubern und hexen wir gemeinsam weiter. An zahlreichen Mitmachstationen könnt ihr selbst euer magisches Geschick erproben.

Das Angebot ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl wird um eine Anmeldung unter 02241/900-427 gebeten.

Sonntag, 5. November, 11 Uhr
Bilderbuchmuseum
Eröffnung der Ausstellung Sabine Wilharm – Illustrationen

Sonntag, 5. November, 15 Uhr
MUSIT
Von Krawumm zu Kunststoff – Innovationen made in Troisdorf

Vor jedem unternehmerischen Erfolg steht eine gute Idee. Auch die Geschichte Troisdorfs und die Entwicklung von einer ländlich geprägten Struktur hin zur erfolgreichen Industriestadt wäre ohne den Erfindungsgeist und den Ideenreichtum findiger Köpfe und kreativer Tüftler nicht möglich gewesen. Wie konnte aus Sprengstoff zum Beispiel Kunststoff entstehen? Und welche Innovationen waren nötig, um Kunststoffe aus Troisdorf bis in die Reichstagskuppel in Berlin zu bringen? Die Führung geht diesen Fragen auf den Grund.

Öffentliche Führung durch die Dauerausstellung.

Die Führung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Zu zahlen ist der Museumseintritt.

Bitte melden Sie sich unter 02241/900-456 an, mit Elisabeth Rölker

Samstag, 11. November, und Sonntag, 12. November, jeweils 11 bis 15 Uhr
Kulturrucksack
Vom Zeichen- zum Fotoapparat: Wie die Fotografie entstanden ist. Experimente mit Licht, Apparaten und Fotochemie

Fotografie bedeutet „zeichnen mit Licht“ – aber wie funktioniert das genau? Wir gehen dem Thema Fotografie abseits digitaler Möglichkeiten auf den Grund, experimentieren mit Licht, Fotopapier und Fixierer und erstellen spannende Fotogramme. Am Schluss wagen wir den Versuch, mit ganz einfachen Mitteln einen eigenen „Fotoapparat“ zu bauen.

Workshop für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren, das Angebot ist kostenfrei.

Anmeldung unter: Tel.: 02241/900-427, mit dem Künstler Michael Wittassek

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner