23 C
Troisdorf
Donnerstag 25. Juli 2024
StartLokalesAuf dem Weg zur Smart City Troisdorf

Auf dem Weg zur Smart City Troisdorf

Stadt Troisdorf entwickelt App als digitalen Alltagsbegleiter

Ein zentraler Wunsch der Troisdorfer Bürger*innen aus den Beteiligungsprozessen zur Smart City Strategie im Jahr 2022 ist die Entwicklung einer Troisdorf App als praktischer Alltagsbegleiter. Ende August ist der Startschuss für das Projekt gefallen.

„Dass es nun in die praktische Umsetzung geht, freut mich vor allem für die zahlreichen Bürgerinnen und Bürger, die sich an dem Zukunftsprozess beteiligt haben“, erklärt Alexander Biber, Bürgermeister der Stadt Troisdorf. „Mit der geplanten App setzen wir ein wichtiges Projekt aus der Smart City Strategie um.“ Die Stadt hat zu diesem Zweck ein Team spezialisierter Dienstleister beauftragt. Das Konsortium besteht aus der DKSR – Daten-Kompetenzzentrum Städte und Regionen GmbH, Deutsche Telekom Business Solutions GmbH und projekt2508 GmbH. Alle drei Unternehmen zeichnen sich durch weitreichende praktische Erfahrungen im kommunalen Umfeld aus und konnten sich bei einer europaweiten Ausschreibung erfolgreich durchsetzen. „Mit diesem professionellen Team haben wir starke Partner an unserer Seite. Sie bringen viel technische Expertise, Kreativität und fundiertes Know-how in das Projekt. Das sind wichtige Faktoren für den Erfolg unserer App“, sagt Max Schwerhoff, verantwortlicher städtischer Projektkoordinator für die digitale Zentrenstrategie.

Schritt für Schritt arbeitet nun das Entwicklungsteam an der Verwirklichung der Service-App für Bürger*innen und Besucher*innen. Sie soll dazu beitragen, Menschen auf die vielseitigen Angebote der Stadt aufmerksam zu machen und gleichzeitig praktische Funktionalitäten für das Leben und das Erleben in Troisdorf bieten. Integriert werden sollen beispielsweise der Zugriff auf die digitalen Verwaltungsdienstleistungen, Parkplatzverfügbarkeiten der smarten Parkplätze in Troisdorf oder auch Angebote zur Freizeit- und Kulturgestaltung. In dem Zusammenhang betont der Projektleiter der DKSR GmbH, Tim Cleffmann: „Die Bürger*innen und Besucher*innen der Stadt sollen einen spürbaren praktischen Nutzen erfahren und den digitalen Alltagsbegleiter gerne und häufig nutzen.“ Die technische Grundlage liefert die Citykey App der Deutschen Telekom, welche im Rahmen des Projektes durch innovative Funktionen für Troisdorf in den kommenden Monaten ergänzt wird. Die Daten hierzu liefert eine Urbane Datenplattform, die parallel aufgebaut wird und in der viele in der Stadt erhobene Daten zusammenlaufen, analysiert und anschließend über verschiedene Kanäle wieder ausgespielt werden. Geplant sind hierfür auch interaktive Infostelen im Stadtraum.

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen im Rahmen des Förderprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ gefördert und läuft bis August 2025. Geplant ist, im ersten Quartal 2024 mit einer ersten Version der Troisdorf-App online zu gehen.

- Anzeige -

Beliebte Themen

- Anzeige -

Weitere Artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner