16.2 C
Troisdorf
Mittwoch 29. Mai 2024

Installation digitaler Tafeln abgeschlossen

Digitalisierung des schulischen Lernumfelds

Die Digitalisierung des schulischen Lernumfelds in Troisdorf erreicht einen weiteren Meilenstein: Die Installation digitaler Tafeln in allen 13 Grundschulen sowie der Förderschule Don-Bosco ist erfolgreich abgeschlossen. Diese bedeutende Entwicklung ist das Ergebnis eines gemeinsamen Prozesses, bei dem im Jahr 2023 verschiedene digitale Tafeln getestet wurden. Die nun installierten Tafeln wurden von den Schulen sorgfältig ausgewählt, um den Anforderungen einer modernen Lernumgebung gerecht zu werden.

Die Installation der digitalen Tafeln markiert einen bedeutenden Schritt hin zu einer zeitgemäßen Lernwelt und ist Teil der Ziele, die im neu beschlossenen Masterplan Schuldigitalisierung verankert sind. Dieser Masterplan wurde im Januar 2024 durch den Schulausschuss beschlossen und steht für alle Interessierten auf der Website der Stadt Troisdorf unter https://www.troisdorf.de/de/bildung-wirtschaft/schulen/ zur Verfügung.

In jedem Klassenraum sowie in den Fachräumen, sofern vorhanden, sind nun digitale Tafeln installiert. Zusätzlich zu den digitalen Tafeln verfügen die Schulen bereits über eine gute Ausstattung mit Geräten des Schulträgers, wobei mindestens 40% je Standort gewährleistet sind. Diese Ausstattung wird gemäß den Zielen des Masterplans Schuldigitalisierung kontinuierlich ausgebaut.

Die neuen digitalen Tafeln eröffnen vielfältige Möglichkeiten für eine interaktive und multimediale Gestaltung des Unterrichts. In Verbindung mit den vorhandenen iPads ermöglichen sie eine noch intensivere und interaktivere Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern. Durch die Verknüpfung von digitalen Tafeln und iPads eröffnen sich zahlreiche neue pädagogische Möglichkeiten, die den Lernprozess effektiver und interessanter gestalten. Lehrkräfte können multimediale Inhalte direkt auf den Tafeln präsentieren, interaktive Übungen durchführen und individuelles Feedback in Echtzeit geben. Die Schülerinnen und Schüler wiederum können aktiv am Unterricht teilnehmen, ihre Lernfortschritte visualisieren und auf digitale Lernmaterialien zugreifen.

Während der Osterferien wurden insgesamt rund 150 digitale Tafeln an 12 Standorten verbaut. Gleichzeitig fand der Umzug in den Neubau der Gertrud-Koch-Gesamtschule statt, bei dem alle rund 1.000 Schülerinnen und Schüler eine Vollausstattung mit digitalen Tafeln in allen Klassen-, Fach- und Differenzierungsräumen erhielten.

Die Installation der digitalen Tafeln ist ein wichtiger Schritt, um die Lernumgebung für unsere Schülerinnen und Schüler zu verbessern und sie bestmöglich auf die Anforderungen der modernen Welt vorzubereiten.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner