15.2 C
Troisdorf
Sonntag 26. Mai 2024

Krieg der Knöpfe

Theaterprojekt des Heinrich-Böll-Gymnasiums führt mit großem Erfolg Stück auf

Das spannende Abenteuerstück „Krieg der Knöpfe“ handelt von zwei Kinderbanden aus zwei kleinen französischen Dörfern: Rivalität und Kräftemessen, aber letztlich auch Freundschaft und Hilfsbereitschaft sind die zentralen Themen.

In der Aula des Heinrich-Böll-Gymnasiums fand die gelungene Aufführung des diesjährigen Theaterprojektes der Jahrgangsstufe 7 statt. Die Lehrerin Stefanie Siebenmorgen hat das Stück zusammen mit Axel Hinz, einem Künstler des Landesprogrammes „Kultur und Schule“ erfolgreich auf die Bühne gebracht. Die beiden arbeiten seit vielen Jahren zusammen und führen jedes Jahr mit Schülerinnen und Schülern der Mittelstufe ein neues Stück auf.

Die Zusammenarbeit mit einem „echten“ Regisseur und Schauspieler ist für alle Beteiligten immer eine große Chance und ein Gewinn. „Die Schülerinnen und Schüler arbeiten ein Schuljahr auf ihre Aufführung hin. Unter so professioneller Anleitung mitzuerleben, wie eine Inszenierung entsteht und auch noch ein Teil davon zu sein, ist eine einmalige Erfahrung für sie“, sagt Stefanie Siebenmorgen.

Das viele Textlernen, die vielen Nachmittage und die Aufregung vor der Aufführung haben sich ausgezahlt: Das Stück war ein voller Erfolg und wurde vom Publikum mit viel Applaus bedacht.

Weitere Artikel

neueste artikel

Cookie Consent mit Real Cookie Banner